Marielyst


Image
Image
Image
Image

Seit mehr als 100 Jahren ist Marielyst der bevorzugte Badeort auf der dänischen Ostseeküste. Damals wie jetzt bietet Marielyst eine Kombination von unberührter Natur und dem 20 km langen kinderfreundlichen weissen Sandstrand mit viel Platz und hohem Himmel. Der Badeort selber wurde in den letzten Jahren mit Rücksicht auf die Geschichte durchgreifend modernisiert, u.a. hat Marielyst jetzt einen neuen Marktplatz mit einer 4.500 m2 grossen Eichenbretterdiele genau wie in einem Strandhotel. Der Badeort ist lebhaft mit einen breiten Auswahl von Geschäften, Restaurants und Cafés. Abends wird während der Hochsaison oft Musik gespielt. Im ganzen Ferienort gibt es Einkaufsstellen, wie u.a. Hofläden, sowie Aktivitäten für die ganze Familie.

Der Hintergrund für die Entwicklung dieses Ferienparadieses war aber eine Naturkatastrophe: Während der Sturmflut am 13. November 1872 sind 24 Menschen in Marielyst und noch 22 etwas südlicher von Marielyst ums Leben gekommen. 

Image

Der Wiederaufbau der zerstörten Höfe war sehr teuer. Einige von ihnen gingen pleite, wie u.a. der Hof Marielyst, den Hofbesitzer Hans Jørgensen nach seiner Frau Marie benannte. Sie war weitblickend, und schon im Jahre 1897 beplanzte sie den Hof, um ein Sommerpensionat einzurichten. Das schaffte sie nicht, und sie erlebte auch nicht, dass ihre Träume von anderen verwirklicht wurden.

Der Hof Marielyst wurde zwangsversteigert und im Jahre 1906 von einem Konsortium mit dem unternehmerischen Rechtsanwalt Frederik Graae an der Spitze gekauft. Er hat Marielyst Ostseebad gegründet. Dieser Ort sollte die südliche Entsprechung von Skagen in Nordjütland sein. Hier wollte er u.a. eine Künstlerkolonie für Bühnenkünstler einrichten.

Graae baute auch die ersten Ferienhäuser, und von da an entwickelte der Ferienort sich. Zuerst kam die Kopenhagener Bürgerschaft als Badegäste, danach folgten die einheimischen Gäste. Im Jahre 1940 gab es ungefähr 600 Ferienhäuser im Ort. Dansk Folke Ferie (Reiseveranstalter der dänischen Gewerkschaften im Jahre 1938 gegründet) baute 1942 den ersten Ferienort hier, und danach kamen allmählich die Campingplätze hinzu.

Aus der Naturkatastrophe entstand auf Grund einiger weitblickende Leute etwas Hervorragendes. Marielyst als ein grosser Ferienort mit mehr als 7000 Ferienhäusern der schönen Ostseeküste entlang.

Image